Die GMVA betreibt in Oberhausen eine der vier größten Müllverbrennungsanlagen in Deutschland. Gesellschafter der GMVA sind die Wirtschaftsbetriebe Duisburg und die Stadtwerke Oberhausen sowie das Wasser- und Kreislaufwirtschaftsunternehmen REMONDIS. 

Jährlich werden in Oberhausen rd. 700.000 t Abfall verbrannt; die dabei entstehende Energie wird in Fernwärme und Strom umgewandelt. Die Konzeption der GMVA ist auf Effizienz, Sicherheit und Umweltverträglichkeit ausgerichtet. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stehen für eine saubere Umwelt. 

Zum 1. September 2020 bieten wir eine Ausbildung im folgenden Berufen an: 

Elektroniker für Automatisierungstechnik (m/w/d)

Aufgabengebiet

Funktionszusammenhänge und Prozessabläufe analysieren, Änderungen und Erweiterungen von Automatisierungssystemen entwickeln, z. B. für Produktions- und Fertigungsprozesse, Verfahrens- und Prozesstechnik, nanotechnologische Anwendungen, Netzwerke, Verkehrsleittechnik und Gebäudetechnik Anlagen und Komponenten installieren und in Betrieb nehmen

  • Pneumatische, hydraulische und elektrische Antriebssysteme installieren und einstellen
  • Sensor- und Aktorsysteme sowie Baugruppen der elektrischen Steuerungstechnik installieren und justieren
  • Komponenten und Geräte, Betriebssysteme, Bus-Systeme und Netzwerke installieren, anpassen und einstellen
  • Automatisierungssysteme programmieren
  • Komponenten zu komplexen Automatisierungseinrichtungen verbinden, Automatisierungseinrichtungen in übergeordnete Systeme integrieren
  • Automatisierungssysteme testen, Automatisierungsanlagen in Betrieb nehmen, an die Nutzer übergeben und diese in die Bedienung einweisen

Anlagen überwachen, warten und betreiben

  • Automatisierungssysteme betreuen, Anlagen überwachen, warten und bedienen, regelmäßige Prüfungen durchführen
  • Mithilfe von Anwendungsprogrammen Messdaten erfassen, übertragen und verarbeiten sowie Fertigungsabläufe, Maschinen oder Prozesse steuern
  • Testsoftware und Diagnosesysteme einsetzen
  • Regelkreise optimieren
  • Störungen einkreisen und beheben, Störungsursachen als Maßnahme der Qualitätssicherung analysieren

Arbeiten dokumentieren und Vorgaben berücksichtigen

  • Dokumentationen erstellen und auswerten, Herstellerangaben und andere Unterlagen (auch in englischer Sprache) berücksichtigen
  • Einschlägige Gesetze und Verordnungen, Betriebsvorgaben sowie die Wünsche der Nutzer berücksichtigen

Gewünschte Vorraussetzngen (Profil):

  • Fachoberschulreife
  • Gute Noten in Mathematik und den Naturwissenschaftlichen Fächern
  • Technisches Interesse
  • Handwerkliches Geschick
  • Logisches Denken 

Weitere Auskünfte erteilt die Personalabteilung:
Frau Kurz Tel.: 0208 / 8594 - 242